Djembé psychiatrie juvénile

Die Jugendlichen der Jugendpsychiatrie haben sich zwischen Oktober und Dezember 2014 einmal die Woche mit Robert Bodja getroffen, um zusammen Djembé zu spielen und ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Ziel dieses Projektes war es, den Jugendlichen eine Möglichkeit zu geben, sich für eine Stunde von ihren Problemen zu distanzieren und Spaß zu haben.